Live von der Baselworld 2017

Uhrenvergleich by Juwelier Dührkoop

Jetzt gibt’s richtig was aufs Handgelenk und heute am liebsten von Rolex und Tudor. Martin Hackner, Geschäftsführer von Juwelier Dührkoop, ist für Sie, geschätzte Freunde der Haute Horlogerie, auf der weltweit größten Uhren- und Schmuckmesse, der Baselworld, unterwegs und prüft die neuesten Modelle der Luxusuhrenmanufakturen auf Herz und Taktgefühl.

Aktuell begutachtet der Uhrenexperte die Neuheiten von Rolex: wie z.B. die neue Oyster Perpetual Sea-Dweller von Rolex zum 50-Jahr-Jubiläum der Linie, die Oyster Perpetual Sky-Dweller erstmals in einer Kombination aus Edelstahl 904L und 18 Karat Gold, der einzigartige Regatta-Chronograph von Rolex, die Oyster Perpetual Yacht-Master II, oder die neue Version der Oyster Perpetual Cosmograph Daytona in 18 Karat Gelbgold. „Die neue Daytona ausgestattet mit dem Oysterflex-Band aus Elastomer und einer Cerachrom-Monoblock-Lünette aus schwarzer Keramik macht sich sportlich und elegant zugleich am Handgelenk – ein legendärer Chronograph“, sagt Martin Hackner,

Hier geht’s zu den aktuellen Rolex-Modellen

Doch auch Tudor macht mit kultverdächtigen Modellen auf sich aufmerksam. „Besonders cool finde ich das gealterte Lederband der Tudor Heritage Black Bay Steel im Vintage-Stil“, sagt Martin Hackner. „Bei den Tudor-Neuheiten ist bei jeder Uhr ein zusätzliches Textilband dabei, um den Look der Uhr zu wechseln.“

Die Heritage Black Bay, ein Kultmodell, das 60 Jahre Tudor Taucheruhren gebührend feiert, wird mit Gelbgold veredelt, wofür der Name S&G steht: Steel & Gold. Ein weiteres Highlight der Marke ist der erste im eigenen Haus gefertigte Chronograph, das Modell Tudor Heritage Black Bay Chrono: sportlich, zeitlos und raffiniert zugleich, genau so wie Uhrenliebhaber ihre Uhren eben gerne haben.